Gebhart: Investitionen in Bundeswehrstandort Bad Bergzabern deutlich erhöht

21. Juli 2017

Wie der direktgewählte Bundestagsabgeordnete der Südpfalz Dr. Thomas Gebhart (CDU) mitteilt, sind derzeit aktuell Investitionen für den Bundeswehrstandort Bad Bergzabern von insgesamt rund 15,3 Mio. Euro eingeplant. Das Geld steht für laufende wie für neue Baumaßnahmen zur Verfügung. Gebhart begrüßt, dass mehr Mittel als noch vor einem Jahr (rund 9 Mio. Euro) vorgesehen sind.

Gebhart: „Dies ist eine gute Nachricht für die Soldaten und Zivilbeschäftigten am Standort Bad Bergzabern. Investitionen in dieser Größenordnung sind ein gutes und wichtiges Signal, das die Bedeutung des Standortes unterstreicht. Entscheidend ist jedoch, dass die Bau- und Sanierungsmaßnahmen auch zügig umgesetzt werden. Dafür werde ich mich weiterhin mit Nachdruck einsetzen. Die Soldaten und Zivilbeschäftigten leisten eine wichtige Arbeit und dazu benötigen sie gute Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen.“

Wie das Ministerium erläutert, befinden sich derzeit Maßnahmen mit einem Investitionsvolumen von rund 3,6 Millionen Euro in der Umsetzung, etwa zur Beseitigung von Brandschutzmängeln, Neubau einer Instandsetzungshalle oder der Erneuerung des Außenzaunes. Der Bau der Instandsetzungshalle verzögert sich leider nochmals: Fertigstellung ist jetzt für Januar 2018 geplant. Bis 2022 sollen weitere Baumaßnahmen in Höhe von 11,78 Millionen Euro realisiert werden, darunter neue Hallen, erneuerte Schließanlagen und hergerichtete Dienst- und Unterkunftsgebäude.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.