Gebhart und Schindler lehnen Pfand auf Weinflaschen weiter ab

17.2.2017

Die Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Gebhart und Norbert Schindler (beide CDU) lehnen den Vorschlag des Bundesrates für eine Pfandpflicht auf Weinflaschen ab. Gebhart und Schindler:

„Wir werden im Bundestag dem Vorschlag des Bundesrates nicht folgen. In seiner Sitzung am vergangenen Freitag hat sich der Bundesrat für eine Regelung ausgesprochen, die auf eine Pfandpflicht auf Wein-, Sekt und Spirituosenflaschen hinauslaufen würde.

Der Aufwand, der mit einem Zwangspfand auf diese Flaschen verbunden wäre, stünde in keinem Verhältnis zum Nutzen. Sowohl für die Winzerbetriebe als auch für die Verbraucher würde ein Zwangspfand erheblichen Mehraufwand bedeuten. Einer freiwilligen Rücknahme und Wiederbefüllung steht selbstverständlich nichts im Wege.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass es schon heute ein funktionierendes System zum Glasrecycling gibt. Im geplanten Verpackungsgesetz ist eine Recyclingquote von mindestens 80 Prozent vorgesehen. Es stellt sich auch die Frage, ob der Einsatz von wiederbefüllbaren Flaschen technisch überhaupt möglich und zulässig ist.“ 

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.