Gebhart zu Klimaschutz: USA finden keine Nachahmer
 

2. Juni 2017

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete, Dr. Thomas Gebhart (CDU), erklärt zur Ankündigung des US Präsidenten Donald Trump, aus dem Klimavertrag auszusteigen: „ Der Austritt der USA aus dem Pariser Klimaabkommen ist ein Rückschlag für den weltweiten Klimaschutz. Ich bin überzeugt, dass dieser Schritt nicht nur dem globalen Klimaschutz schadet. Sondern langfristig wird davon auch die USA nicht profitieren.“

„Das eigentlich Bemerkenswerte ist jedoch“, so Gebhart, „dass Trump bei den anderen Staaten keine wirklichen Nachahmer findet. Dies hat sich bereits auf der letzten Weltklimakonferenz in Marrakesch Ende vergangenen Jahres abgezeichnet und war die eigentliche Sensation dieser Konferenz. Bis jetzt setzt sich diese Entwicklung fort. Die Chinesen, die lange Zeit Hand in Hand mit den USA in der Klimapolitik agiert haben, nutzen offenkundig die Chance, bewusst einen anderen Weg einzuschlagen. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass sie sich davon langfristig ökonomische Vorteile erhoffen.“

Hintergrund:
Thomas Gebhart ist Mitglied des Umweltausschusses des Deutschen Bundestages. Der Abgeordnete war Mitglied der deutschen Delegation bei den vergangenen sechs Weltklimakonferenzen.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.