Thomas Gebhart zur Maut: Interessen der Südpfalz durchgesetzt

23. März 2017

„Als Südpfälzer liegt mir der Austausch mit den französischen Nachbarn am Herzen“, so der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU). „Deshalb habe ich mich bereits im Juli 2014, sofort nach Bekanntwerden der Maut-Pläne, gegenüber Verkehrsminister Alexander Dobrindt dafür stark gemacht, dass die Interessen unserer Grenzregion berücksichtigt werden. Der Einsatz hat sich gelohnt. Die Mautpläne wurden schließlich geändert. Die PKW-Maut gilt künftig nur auf Autobahnen, nicht wie ursprünglich geplant auch auf Bundes- und Landesstraßen.

Damit haben wir für die Südpfalz viel erreicht! Es ist auch künftig möglich, zum Beispiel von Lauterbourg nach Kandel zum Einkauf zu fahren oder von Weißenburg ins Schwimmbad nach Bad Bergzabern, ohne Maut zu bezahlen. Damit ist es gelungen, konkrete Forderungen im Interesse der Südpfalz und der deutsch-französischen Zusammenarbeit durchzusetzen“, so Gebhart.

Social Media

Täglich. Aktuell. Direkt.
Thomas Gebhart in den sozialen Netzwerken.